Über uns Header Bild

Aktuelle News der TBK

Hier finden Sie Informationen zu Baustellen, Angeboten und vieles mehr.

Erster Energietag Kreuzlingen am 9. September 2017.

Besichtigen Sie auch ChrüzlingeSolar! >mehr

Am ersten Energietag in Kreuzlingen können Sie unter anderem mit einer Hebebühne auch die PV-Anlage auf dem Dach des Schiesserareals besichtigen. ChrüzlingeSolar ist das PV-Beteiligungsmodell der TBK für Mieter und Hauseigentümer ohne geeignete Dachfläche.

Informationen dazu finden Sie hier.

"Die saubere Rallye" - Erdgas/Biogas sucht abenteuerlustige Pilotinnen und Piloten

Jetzt anmelden! >mehr

Fünf Teams. Drei Tage. Ein unvergessliches Abenteuer.


Erringe Ruhm und Ehre für deine Region
Du und dein Partner repräsentiert eure Herkunftsregion in einer Rallye gegen vier andere Teams aus der ganzen Schweiz. Gemeinsam fahrt ihr durch atemberaubende Landschaften, überwindet Pässe, erlebt Abenteuer und bestreitet spannende Challenges.


Starte klimafreundlich durch
Dein Rennwagen hat ordentlich Power und viel Reichweite – schont aber trotzdem die Umwelt. Das mit Erdgas/Biogas betriebene Fahrzeug stösst nicht nur weniger CO2 aus als Autos mit Benzin- oder Dieselmotoren, sondern es emittiert auch viel weniger umwelt- und gesundheitsbelastende Schadstoffe wie Feinstaub.


Gewinne einen SEAT Leon TGI
Bei der «Sauberen Rallye» gewinnt nicht das schnellste Team, sondern jenes, das auf der Strecke am wenigsten CO2 ausstösst. Die beiden Sieger dürfen mit je einem brandneuen SEAT Leon TGI nach Hause fahren.


«Die saubere Rallye» findet vom 12. bis 14. September 2017 statt.
Anmeldeschluss ist der 4. August 2017.


JETZT ANMELDEN


Alle Infos auf www.erdgas.ch/rallye



Erneuerung der Wasserleitung in der Seetalstrasse infolge Rohrbruchs vom 23. Juni 2017

Beginn der Arbeiten am Montag, 3. Juli, Ende voraussichtlich Mitte August 2017 >mehr

Ab Montag, 3. Juli bis voraussichtlich Mitte August 2017, wird in der Seetalstrasse im Abschnitt Neudorf- bis Konradstrasse die Wasserleitung infolge des Rohrbruchs vom 23. Juni 2017 erneuert.


Die Bauarbeiten werden unter Verkehr mit einer Einbahnregelung ausgeführt. Während der Arbeiten sind die Zufahrten und Zugänge zu den Liegenschaften grösstenteils gewährleistet.

Die Technischen Betriebe Kreuzlingen danken den Anstössern und den Verkehrsteilnehmern für das Verständnis für die mit den Baumassnahmen verbundenen Unannehmlichkeiten. Die Beachtung der Baustellensignalisation hilft Gefahrensituationen zu vermeiden. Unternehmer, Bauleitung und Bauherrschaft werden bemüht sein, die Beeinträchtigungen möglichst gering zu halten.

Spektakulärer Wasserrohrbruch in Kreuzlingen an der Seetalstrasse

An der Seetalstrasse ist es in der Nacht zum 23. Juni zu einem Rohrbruch gekommen. >mehr

In der Seetalstrasse ist es in der Nacht zum 23. Juni zu einem Rohrbruch in einer Hauptleitung der Wasserversorgung der Stadt Kreuzlingen gekommen. Dabei wurde die Seetalstrasse über ein Teilstück von ca. 300 Meter gänzlich überschwemmt und musste aus Sicherheitsgründen für den Durchgangsverkehr vorübergehend ganz gesperrt werden und wird bis zur Fertigstellung der Reparatur über ein Lichtsignal einspurig geführt. Dank gut funktionierendem Kanalisationsnetz konnte der grosse Wasseraustritt von ca. 2'000 m3 pro Stunde über das Abwassernetz abgeführt werden.

Die Absperrung und Reparatur der Schadstelle hat zur Folge, dass einige Ein- und Mehrfamilienhäuser vorübergehend nicht mehr mit Wasser versorgt werden können. Die Reparaturen dauern geschätzt bis heute Mittag. Der durch die Überschwemmung entstandene Sachschaden beschränkt sich auf die Seetalstrasse. Als Schadensursache steht eine Materialermüdung im Vordergrund.

Wasser wird teurer

Der Stadtrat hat an seiner Sitzung vom 16. Mai 2017 die neuen Tarife der Wasserversorgung gutgeheissen. >mehr

Damit die Infrastruktur in einem guten Zustand gehalten werden kann, steigen die Grundgebühren. Dafür sinken die Gebühren für den Verbrauch.

Mit dem bisherigen Preismodell konnte keine ausreichende Kostendeckung erzielt werden. Die Gebühren werden deshalb insgesamt angehoben, um die anfallenden Kosten beim Verteilnetz und bei den Anlagen der Wasserversorgung abzudecken. Die Deckung der fixen Kosten soll aus Grundgebühren erfolgen, um den verbrauchsunabhängigen Bestand der Infrastruktur zu sichern. Die Grundgebühren müssen damit gegenüber dem heutigen Tarifsystem einen grösseren Teil an den Gesamtgebühren einnehmen und steigen an.

Demgegenüber sinken die Konsumgebühren. Der grösste Teil der notwendigen Erhöhung der Gesamtgebühren konnte aus einem eingeplanten Beitrag der Spezialfinanzierung Feuerwehr an die Vorhaltung der Löschwasserversorgung abgefangen werden. Das neue Finanzierungsmodell wurde dem Preisüberwacher zur Stellungnahme vorgelegt. Der Stadtrat ist mit dem Beschluss der Empfehlung des Preisüberwachers gefolgt.

Die neuen Tarife

Die jährliche Grundgebühr steigt von CHF 34.85 (alle Preisangaben inkl. MWST) pro m3/Stunde maximaler Durchfluss des Zählers auf CHF 51.25. Für den verbreitetsten Zähler mit einer Grösse von 5 m3/Stunde bedeutet dies eine jährliche Grundgebühr von CHF 256.25 gegenüber CHF 174.25 bis anhin. Demgegenüber sinkt die Konsumgebühr pro m3 Trinkwasser von CHF 1.39 auf CHF 1.18. Für den Bezüger bedeutet dies, dass der Gesamtpreis pro m3 stärker von der Ausnutzung des Anschlusses abhängt als bisher. Für die Wasserversorgung ist damit bei schwankenden, tendenziell rückläufigen Bezügen von Wasser der Erhalt der Qualität und der Sicherheit der Trinkwasserversorgung gewährleistet.

Wassertarif gültig ab 01.07.2017

Das Ableseteam für Strom-, Gas- und Wasserzähler ab 22. Mai wieder unterwegs

Die Ablesung der Strom- , Gas- und Wasserzähler beginnt am Montag, 22. Mai 2017 >mehr

Unser Ableseteam wird während 3 - 4 Wochen unterwegs sein, um die Zählerstände der Kundinnen und Kunden aufzunehmen. Um eine fehlerfreie Erfassung zu garantieren, werden in den meisten Fällen die Daten elektronisch von den Zählern auf die Ablesegeräte übertragen.

Bitte Zutritt frei halten
Damit die Datenerfassung speditiv abgewickelt werden kann, werden die Besitzer und Mieter von Liegenschaften (z.B. Mehrfamilienhäuser) gebeten, den Zutritt zu den Messeinrichtungen (Zählern) zu gewährleisten und frei zu halten. In der Regel befinden sich die Messeinrichtungen nicht im Wohnbereich sondern im Allgemeinbereich.

Vielen Dank!


Zählerablesung Einfamilienhäuser

Online Eingabe noch bis 31.5. möglich. >mehr

Einfamilienhausbesitzer können ihre Zählerstände für Strom, Erdgas und Wasser entweder per Post an die TBK zurücksenden oder Online über das Kundenportal eingeben.

Die Online-Eingabe ist vom 10. bis 31. Mai 2017 möglich.

Hierfür registrieren Sie sich einmalig in unserem Kundenportal und erhalten zusätzlich Einblick in Ihre Verbräuche, haben Zugriff auf Ihre Rechnungen und vieles mehr.

Anleitung zum Ablesen der Stromzähler.


Die Zählerstände, die bis zum 31.5. nicht bei uns eingegangen sind, werden von unseren Ablesern am 14. und 15. Juni bei den Kunden vor Ort abgelesen.

"Süsswasser. Quelle des Lebens"

Ausstellung im Seemuseum vom 09.03. - 30.07.2017 >mehr

"Von der WC-Spülung über die morgendliche Dusche zum sauberen T-Shirt – ein für uns selbstverständlicher Luxus. Aber nur drei Prozent des Wassers auf der Erde sind Süsswasser. Umsomehr erstaunt der verschwenderische Umgang mit diesem kostbaren Gut in weiten Teilen der Welt. Süsswasser ist viel mehr! Tauchen Sie mit den Bildern von Michel Roggo ab und entdecken Sie fremde Welten und Paradiese von zauberhafter, doch auch zerbrechlicher Schönheit."


http://www.seemuseum.ch/sonderausstellungen.html


In der Ausstellung, die von den TBK unterstützt wird, erhalten Besucher auch Informationen über die Trinkwasserversorgung in Kreuzlingen. Ein Besuch lohnt sich.

Wiederaufnahme der Werkleitungsarbeiten in der Rankstrasse

Ab dem 6. Februar werden in der Rankstrasse die Werkleitungsarbeiten wieder aufgenommen. >mehr

Die Arbeiten zur Erneuerung der Gas-, Wasser- und Stromleitungen werden am 6. Februar 2017 wieder aufgenommen und dauern voraussichtlich bis Frühjahr/Sommer 2017.

Spende für Kreuzlinger Kinder

Mitarbeiter der TBK engagierten sich beim Stärnäzauber >mehr

"Wir machen uns stark für Kreuzlinger Kinder" war die Devise des OK-Teams aus TBK Mitarbeitern, die es sich auf die Fahne geschrieben haben, am Stärnäzauber im Dezember 2016 Dünnele und Glühwein für einen guten Zweck zu verkaufen.

Planung, Organisation und die Arbeit an allen drei Tagen haben sie in ihrer Freizeit durchgeführt. Ein grosses Engagement, das sich gelohnt hat. 7'500 CHF konnten dem gesetzlichen Betreuungsdienst für Kinder, für die eine Kindesschutzmassnahme besteht, übergeben werden.

Lesen Sie mehr

Erdgas.bio5 das neue Standardangebot der TBK mit 5 % Biogas-Anteil

Die TBK bieten Ihren Kunden jetzt auch einen Biogas-Anteil im Erdgas an. >mehr

Wer noch mehr für die Umwelt tun möchte, kann auch 20 oder sogar 100 % Biogas beziehen. Weitere Informationen finden Sie hier.